Nachbehandlung/sekundäre Rhinoplastik

Die Nase ist ein sensibles Organ, das aus beweglichem und unbeweglichem Gewebe besteht. Das Zusammenspiel von Haut, Untergewebe, Knorpel und Knochen erfordert beim Neumodellieren besonderes Fingerspitzengefühl. Komplexe Rekonstruktionen der Nase sind eine besondere Herausforderung, denn Nasenoperation gehört zu den aufwendigsten und schwierigsten Operationen in Gesicht.

Jeder Patient, der sich einer Nasenoperation unterzieht, sollte sich der Risiken bewusst sein. Probleme beim Heilungsverlauf können das gewünschte Ergebnis, die schöne neue Nase, verfälschen. Auch Folgeerkrankungen oder vorher nicht bekannte Unverträglichkeiten haben Einfluss auf das OP-Ergebnis. In bis zu fünf Prozent der Fälle muss nach dem Primäreingriff nachkorrigiert werden. Eine Nasen OP Nachbehandlung erfolgt frühestens ein Jahr nach dem ersten Eingriff.

ZWEIT- ODER NACHOPERATION FÜR EIN BESSERES ERGEBNIS

Nach einer Nasenkorrektur mit Operation der Nasenscheidewand kann die neue Nase optisch von der gewünschten Form abweichen. Nicht selten kommen Patienten in die HNO-Praxis, die mit dem Ergebnis der rekonstruktiven Nasenchirurgie unzufrieden sind. An dieser Stelle muss darauf hingewiesen werden, dass allgemein manchmal auch zwei Eingriffe notwendig sind, um große Reduktionen bzw. ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mit einem Zweiteingriff wird das Ergebnis optimiert und die Nase erhält die gewünschte Form.

DR. HOSPODKA – IHRE SPEZIALISTIN MIT INTERNATIONALER ERFAHRUNG

In Wien ist Frau Dr. Henriette Hospodka Ihre Spezialistin für ästhetische und medizinisch notwendige Nasenoperationen und Nasenkorrekturen. Sie besitzt internationale Erfahrung,
durch Ausbildung bei Prof Eugen Tardy, Prof Dean Toriumi /USA und Prof. Rohrich.
Sie ist bei vielen internationalen und europäischen Gesellschaften wie der EAFPS und DGEAC, und viele mehr geladener Gast und hält Vorträge bei AACSM und AFIAS.

SEKUNDÄRE RHINOPLASTIK – DAMIT SIE SICH WIEDERERKENNEN

Nach Unfällen oder Erkrankungen, bei denen die Nasenform stark beschädigt wurde, stellt die erfahrene Nasenchirurgin das ursprüngliche Aussehen des Patienten wieder her oder verbessert das Resultat. Bei der sekundären Rhinoplastik wird die Nase funktionell und ästhetisch rekonstruiert.

Die sekundäre Rhinoplastik ist ein aufwändiger Prozess und die Nasenheilung nimmt etwas Zeit in Anspruch. In der Regel besteht ein längeres Nasenödem, Schwellung, bis das endgültige Resultat erreicht ist.

Ein Nasenaufbau nach Unfällen (zum Beispiel Bissverletzungen) oder schweren Erkrankungen (Entfernung von Tumor-Gewebe) wird in mehreren Operationen vorgenommen.

Auch komplexe Rekonstruktionen bei Lippen-Mund-Kiefer-Gaumenspalten erfordern bis zu drei Eingriffe, bevor ein optimales Ergebnis erzielt wird.

KOSTEN/VERSICHERUNG

Nachkorrekturen werden in der Regel nicht von Versichrungen getragen.
Es besteht jedoch die Möglichkeit sich vor jeden Eingriff sich für Folgeoperationen versichern zu lassen. Bitte Frage Sie hierfür direkt bei Ihrer Ärztin nach.

DIE LEISTUNGEN UNSERER FACHORDINATION IN WIEN UMFASSEN:

– Umfassende Anamnese und einfühlsame Beratung mit Vorher-Nachher-Simulation
– Nachkorrektur Nasen OP – auch bei mehrfach operierten Nasen
– Zweite Operation bei nicht zufriedenstellender Nasenscheidewand-Korrektur
– Mehrfache sekundäre Rhinoplastik bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
– Nasenrekonstruktion nach Unfällen, Tumoren, Verbrennungen, Bissverletzungen, nach Piercing

Frau Dr. Henriette Hospodka beräht Sie im Vorfeld der Behandlung gerne umfassend. Nehmen Sie bei Fragen bitte Kontakt unter +43 (0)1 367 64 64 auf oder vereinbaren Sie gleich einen Termin.

Nachbehandlung
5 (100%) 5 Bewertungen