NASENKORREKTUR & Nasen OP in Wien

Ziel einer Nasenkorrektur im Rahmen einer Nasen-OP der Wiener Ärztin Dr. Henriette Hospodka ist eine ästhetische Erscheinungsform, die mit den Gesichtsproportionen harmoniert. Die Form und die Funktion der Nase sind untrennbar.

Nasenkorrekturen sind individuelle und technisch sehr anspruchsvolle Operationen, die das Erscheinungsbild des Patienten wunschgemäss verändern. Keine Nase gleicht einer anderen, dementsprechend muss die Operationstechnik jeweils auf die individuelle Situation abgestimmt werden.

In der Nasenchirurgie erfolgt der Zugang entweder über einen Schnitt im Naseneingang oder am Nasensteg.

Nasenoperationen werden üblicherweise in Vollnarkose durchgeführt (Spital in Wien).
In seltenen Fällen können kleinere Eingriffe bei örtlicher Betäubung ambulant oder im Dämmerschlaf erfolgen (Ordination Wien 19)

INDIKATION

– zur Optimierung der Atmung
– aus ästhetlschen Gründen
– Korrektur nach Unfällen
– Korrektur bei Lippen-Kiefer-Gaumenspalten
– Funktionelle Rhinoplastik
– Ästhetische Rhinoplastik
– Rekonstruktive Rhinoplastik

HÄUFIGE ANLIEGEN VON PATIENTEN & PATIENTINNEN

– Korrektur der (schiefen) Nasenscheidewand
– Nasenspitzenkorrektur/Nasenspitze verkleinern
– Schiefe Nase korrigieren
– Nasenhöcker entfernen
– Nase verkleinern lassen
– Nassennachkorrektur
– Nasenkorrektur/Rhinoplastik aller Art durch eine Spezialistin/Expertin mit jahrelanger Erfahrung auf diesem Gebiet

ZEITPUNKT DER NASEN OP

Operation möglichst nach Abschluss des Wachstumsalters ab dem 18. Lebensjahr.
In seltenen Fällen früher: etwa bei ausgeprägter funktionsrelevanter und/oder ästhetischer Deformationen mit Gefahr schwerwiegender Folgezustände.

PRAE-OPERATIVE AUFKLÄRUNG

Umfangreiche Beratung, ausführliche Risikoaufklärung und Photodokumentation.
Das endgültige Operationsergebnis ist erst nach mehreren Monaten erkennbar, long term result.

PRAEOPERATIVE HNO UNTERSUCHUNGEN

01 02 03 04

ANAMNESEbehinderte Nasenatmung, Riechvermögen, Allergie, nasale Hyperaktivität, Polyposis, Nasennebenhöhlenerkrankungen, Trauma, Voroperationen, Missbildungen
INSPEKTIONProportion der Nase in Relation zu den übrigen Gesichtskomponenten, spezifische Größenverhältnisse einzelner Nasenkomponenten zueinander, Winkelmaße zwischen Stirn-Nase und Oberlippe-Kinn

Beschaffenheit der Haut: dick, dünn, atrophisch, Narben, Infektion, Teleangiektasien

Inspektion der Atmung: in Ruhe und bei forcierter Atmung

Veränderung des Nasen-Lippen-Komplexes: bei minischer Beanspruchung.

PALPATIONStruktur und Qualität von Haut, Subcutangewebe, Knochen, Knorpel, Anheben der Nasenspitze zur Beurteilung der Nasenklappe
ENDOSKOPIENase und Nasopharynx
RÖNTGENNasennebenhöhlen, evtl. Seitlich Aufnahme
CTNasennebenhöhlen-Computertomographie / NNH CT
ALLERGIETESTbei starken Nasenschleimhautfator: Prick-Test, Rast
PHOTODokumentation

INTERNE OPERATIONSFREIGABE

Interne Durchuntersuchung, Lungenröntgen nicht älter als 3 Monate,
Labor nicht älter als 10 Tage, EKG.

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR OPERATION

05 06 07 08

NARKOSEin der Regel Vollnarkose
seltener bei kleinen Eingriffen in örtlicher Betäubung
oder Sedoanalgesie / Dämmerschlaf
KLINIKAUFENTHALT1-2 Nächte post OP stationär
NACHBEHANDLUNGNasentamponade Entfernung nach 24 Stunden
GIPSABNAHMEnach 7-10 Tagen
MEDIKAMENTEAntibiotika, abschwellende und entzündungshemmende Medikamente
NASENPFLEGEdiverse Nasensprays
KONTAKTLINSENstatt Brille
ARBEITSUNFÄHIGKEIT14 Tage
SPORTnach 3-4 Wochen
SAUNAnach 8 Wochen
SONNE3 Monate direkte Sonnenbestrahlung meiden

Für Operation und Genesung sollte sich der Patient 2-3 Wochen Zeit nehmen.

MÖGLICHE RISIKEN BEI DER NASENOPERATION

Die Bewertung der individuellen Risiken sind Gegenstand eines ausgiebigen Beratungsgespräches bei mir in der Ordination in Wien.
Sie umfassen: mögliche Schwellungen, Schmerzen, Entzündung, Nachblutung, Sekretion, Bluterguss/Hämatom unter den Augen, Unregelmässigkeiten des Nasenrückens.

Wie bei jeder Operation bestehen auch jene Risiken, die durch Narkose bedingt sind.
Dieses Aufklärungsgespräch wird mit dem Anästhesisten geführt.

Der Anästhesist wird von den Spitälern zur Verfügung gestellt.

OPERATIONSKONTRAINOIKATION

Von einer Operation ist abzuraten bei: chronischen Erkrankungen, unklarer Motivation, unrealistischen Erwartungshaltung.

SEKUNDÄRE RHINOPLASTIK
SECOND OPINION

Eine Nachkorrektur sollte frühestens 1 Jahr nach dem ersten Eingriff durchgeführt werden.

Gerne helfen wir auch Patienten mit second opinion.

Revisionen sind bedeutend aufwendigere Eingriffe.
Bei einer Rekonstruktionen kann es notwendig sein, dass für den Nasenaufbau Ohrknorpel entnommen werden muss.
Komplexe Nasendeformität wie Lippen-Mund-Kiefer- und Gaumenspalten werden in mehreren Operationen korrigiert.

Unsere Philosophie: Aufklärung.
Jeder Patient, der sich einem Eingriff an der Nase unterzieht, sollte wissen, dass es in geringen Prozent (2-5%) zu Nachkorrektur kommen kann.

Nasenkorrektur & Nasen-OP in Wien bei Dr. Hospodka

Wenn Sie Ihre Nase in Wien fachkundig in einer Klinik oder der Ordination von Frau Dr. Hospodka behandeln lassen möchten, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns und vereinbaren Sie einen Termin telefonisch unter 01 367 64 64.

Kontakt – Nasenchirurgie.at (Dr. Henriette Hospodka)

ORDINATION PRIVAT und alle KASSEN (GKK, SVA, BVA, KFA, VEB)

Billrothstraße 6/10, 1190 Wien

Lageplan

MO, MI, DO 12.00-17.00
FR 11.00-15.00

Tel. +43 1 367 64 64

PRIVATORDINATION und BELEGARZT in der PRIVATKLINIK DÖBLING

Ordination: MI: 18-19h
Heiligenstädterstraße 46-48, 1190 Wien

Tel. +43 1 360660 8000
Tel. +43 1 367 64 64

Termine nur nach Tel. Vereinbarung

KONSILIARARZT und BELEGARZT im PRIVATSPITAL RUDOLFINERHAUS

Billrothstraße 78, 1190 Wien
Tel. +43 1 360360
Tel. +43 1 367 64 64

Termine nur nach Tel. Vereinbarung